Demnächst auf unserer Anlage

Sa. 31.08. - 10:00 Uhr: Herren 50 - MSG Homberg

So. 01.09. - 09:00 Uhr: Damen 30 - GW Fulda

So. 01.09. - 14:00 Uhr: Herren II - MSG Lohra/Cöl.

So, 08.09. - 09:00 Uhr: Herren I - TC Tiefenbach

So. 08.09. - 14:00 Uhr: Herren II - TC Dautphetal II

Kommende Begegnungen

17.07. - Herren 50 bei SV Bauerbach

04.08. - Herren 30 bei MSG Homberg / Kirtorf III

24.08. - Herren I bei TC RW Lich

 

Letzte Ergebnisse

MSG Wehrda / Marbach II - Herren 50 3:3
MSG Allendorf / Haiger - Damen 30      2:4
Damen - Homberger TC 6:0
TSV Kirchhain II - Herren II 2:4
Herren I - BW Petersberg 2:4


Spielberichte von unseren Mannschaftsführern

Herren 50

Samstag 06.07.24 - bei MSG Wehrda / Marbach II

 

Gerechtes Unentschieden in  Wehrda 

 

Am Samstag gelang den „Fuffis“ ein leistungsgerechtes 3:3 Unentschieden bei den sehr gastfreundlichen Gegnern der MSG Wehrda / Marbach II.

An Position 1 hatte Stefan in seinem Match gegen den aufschlagstarken Jens einige Mühe. Am Ende reichte es aber zu einem klaren Zweisatz-Sieg und den ersten Punkt für den TVRW1984. An Position 2 wehrte sich Mirko sehr lange gegen seinen Gegner – am Ende blieb der Punkt leider bei den Gastgebern. Gerd war in seinem Spiel gegen Martin nicht chancenlos – das bessere Ende sollte aber sein Gegner behalten. So blieb es Routinier und „Dauer-Ersatzmann“ Rolf vorbehalten, den Ausgleich herzustellen. Er dominierte seinen Gegner souverän und stellte mit seinem sicheren 6:0, 6:1 Sieg den 2:2 Gleichstand nach den Einzeln her.

Die anschließenden Doppel blieben dann ebenso ausgeglichen, wie schon die Einzel. Das Doppel Rolf / Hans-Dieter musste sich seinem Gegenüber Jens / Andreas geschlagen geben. Das Doppel Stefan / Mirko gelang es dann aber noch mit einem Sieg den dritten Matchpunkt zu erringen und den 3:3 Endstand herzustellen.

 

Nach Zahlen: 3:3 Matchpunkte, 6:6 Sätze und 46:46 Spiele – mehr Unentschieden geht nicht.

 

Weiter geht es bei den Herren 50 am Mittwoch, dem 17.07.24 mit dem Nachholspiel in Bauerbach. Spielbeginn ist 17:00 Uhr

Damen

Sonntag 07.07.24 - gegen den Homberger TC

 

Nächster Erfolg für Damenteam 

 

Im fünften Spiel der Medenrunde war diese mal die Mannschaft des Homberger TC auf der Anlage in Schröck zu Gast. Diese blieb im gesamten Verlauf des Spiels jedoch ohne Chance und so hieß es am Ende auch 6:0 für unsere Damen. 

Den Anfang machte Edda Gabel-Bunch. Sie war im Vorfeld ihres Matches doch etwas nervös, da sie nach einer langen Pause erst wieder mit dem Tennis begonnen hat. Ihre Sorgen Nervosität waren aber unbegründet und machte ihre Sache sehr gut. So gewann sie den Auftakt doch deutlich mit 6:2 und 6:0. Weiter so! 

Auch Alina Schäfer lies in ihrem Spiel keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Platz gehen würde. So stand es hier nach dem letzten gespielten Punkt 6:0 und 6:1 für Alina. 

Im dritten Spiel hatte es Lysanne Yeliz Kröck mit der Nummer 1 des Homberger TC zu tun. Auch in diesem Spiel war es am Ende eine klare Angelegenheit. Lysanne verlor zwar gleich ihr erstes Aufschlagspiel, gewann aber dann den ersten Satz mit 6:1 und den zweiten mit 6:3. 

Das letzte und vom Resultat her engsten Einzel, hatte Anna Kuhl. Doch auch hier hatte Anna schließlich keine Probleme und siegte klar mit 7:5 und 6:2. Am meisten haderte Anna nicht wegen ihrer Gegnerin, sondern mit den teilweise versprungenen Bällen auf dem Platz. So ging es mit einem 4:0 in die beiden Doppel 

Lysanne und Alina blieben auch in ihrem vierten gemeinsamen Doppel unbesiegt und kamen zu einemlockeren 6.1 und 6:2 Erfolg. 

Ebenfalls keine Probleme hatten Anouk Hoffmann und Anna in ihrem Doppel und so stand es dort auf der Anzeigentafel ein deutliches 6:2 und 6:0. 

Nach diesem 6:0 Sieg gegen den Homberger TC kommt es nun am 01. September zum wahrscheinlichen Endspiel um den Gruppen-sieg gegen den TC Stadtallendorf auf der Heimanlage in Schröck. Der TC Stadtallendorf ist ebenfalls bisher unbesiegt. 

Vielleicht kommt ja dort der ein oder andere Zuschauer mal vorbei, um sich die Damen anzuschauen. Verdient hätten sie es auf jeden Fall.

Herren II

Sonntag 07.07.24 - bei TSV Kirchhain II

 

Erster Saisonsieg ist eingefahren

 

Am Sonntag trat die bislang sieglose Zweitvertretung bei der blutjungen Truppe aus Kirchhain an, die sich im Vergleich zu ihrem ungefährdeten 6:0 Erfolg aus dem Hinspiel nochmals deutlich verjüngt hatte und nunmehr auf den hinteren zwei Plätzen mit U16 Akteuren auflief.

Während im Spiel der Erstgesetzten der Lokalmatador die Oberhand behielt und Andy die nunmehr vierte Niederlage beibrachte, gab es ansonsten Grund zur Freude. Denn sowohl Nikki, als auch Johannes und erneut Markus gewannen ihre Spiele ausgesprochen souverän. Mit diesem ungewohnten Rückenwind ließ man sich den Erfolg nicht mehr entreißen, sodass es nach den Doppeln 4:2 für den TV RW stand. 

Einen tollen Abschluss  bot die exzellente Kirchhainer Küche. 

 

Die Saison findet ihre Fortsetzung im September mit den anschließenden zwei Heimspielen gegen Dautphetal und die MSG Lohra/Weimar/Cölbe. 

 

Jetzt schon schön zu sehen, dass auch dieses Jahr wieder eine Mannschaft zusammenwächst!


Herren 30

Sonntag 16.06.2024 - gegen Cappeler TV III

 

Herren 30 gewinnen souverän gegen Cappel III

 

Am 16.06. war die Mannschaft von Cappel III zu Gast auf der Lette. Die Einzel wurden allesamt mit großer Disziplin für uns entschieden. Juli gewann 6:2 6:2, Michi gewann 6:0 6:1 und Schrö gewann 6:0 6:0. Einzig Tim „Torpedo“  musste seinen ersten Satz mit 3:6 verloren geben. Nachdem Trainer Juli ihn aber darauf hingewiesen hat, dass er nicht auf jeden Ball wie ein Berserker drauf kloppen muss, gewann er den zweiten Satz mit 6:1 und den CTB mit 10:2. Mit einer komfortablen 4:0 Führung nach den Einzeln im Rücken, konnten die Doppel in der altbewährten Aufstellung entspannt aufspielen. Tim/Schrö gewannen 6:2 6:2 und Juli/Michi sogar 6:0 6:0.

 

So konnte ein souveräner 6:0 Sieg gegen einen wirklich sehr sympathischen Gegner begrillt werden. Ach wäre es doch immer so. Einziger Wermutstropfen: Jemand hat die Thermoskannen in die Spülmaschine gestellt und es hat ewig gedauert, bis das Wasser zwischen Plastikverkleidung und dem Thermokörper wieder entfernt war. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau …

Herren 50

Samstag 15.06.24 - gegen TV Michelbach II

 

Herren 50 mit zweitem Heimsieg

 

Die Herren 50-Mannschaft gewinnt am Samstag ihr zweites Heimspiel in der Besetzung Stefan Honig, Thorsten Kelm, Mirko Claus, Gerd Hopp und Rolf Seidl gegen die Gäste vom TV Michelbach II mit 5:1. Bei kühlen und windigen Bedingungen gewann Thorsten seine Begegnung gegen Reinhard Jahns sicher in zwei glatten Sätzen. An Position 4 musste sich Gerd seinem Gegner Stephan Degroth in zwei Sätzen leider geschlagen geben. An Position 3 hatte Mirko mit seinem Gegner an diesem Tag keine Probleme und er gewann deutliche mit 6:2 und 6:3. Im Spitzeneinzel ging es lange sehr ausgeglichen zu. Stefan fand gegen einen starken Till Koerner nie zu seinem Spiel und profitierte an Ende vom Verletzungspech seines Gegners. Mit einem 3:1 Vorsprung ging es in die beiden abschließenden Doppel.

Auf beiden Plätzen entwickelten sich umkämpfte und spannende Matches. Am Ende setzten sich unsere Doppel Claus / Honig und Hopp / Seidl jeweils in zwei Sätzen durch und der Endstand von 5:1 war hergestellt.

 

Der nächste Gegner der Herren 50 ist die MSG Wehrda / Marbach II bei der man am 06.07.24 um 14:00 Uhr antritt.

Damen

Sonntag 16.06.24 - beim Cappeler TV 

 

Weiterhin ungeschlagen 

 

Das erste Spiel des Tages bestritt Anna Kuhl. Ihr stand eine starke Gegnerin gegenüber die deutlich stärker war als ihr LK von 25 anzeigte. Den ersten Satz konnte Anna noch knapp gestalten, verlor ihn aber doch mit 4:6. Der zweite Satz war mit 2:6 dann doch etwas klarer.  

Kristin Schäfer hatte in ihrem Spiel keine großen Probleme. In zwei eindeutigen Sätzen gewann sie in einer sehr überzeugenden Weiße mit 6:1 und 6:0. Damit stand es nach den ersten beiden Einzeln 1:1. 

Nach einer kleinen 15-minütigen Regenpause konnte mit den beiden weiteren Einzeln begonnen werden. 

Dabei war das Spiel von Lysanne Yeliz Kröck nichts für schwache Nerven. Im ersten Satz kam Lysanne gar nicht ins Spiel und musste ihn 2:6 abgeben. Im zweiten konnte sie sich aber steigern und hatte ihre Nerven besser im Griff. Nach einer zwischenzeitlichen 4:1 Führung wurde es doch noch mal etwas eng, konnte den Satz aber mit 6:4 für sich entscheiden. So musste, wie schon in der letzten Begegnung gegen Dautphetal, der Champions Tie-Break entscheiden. Schnell führte Lysanne hier mit 5:2. Ihre Gegnerin kämpfte sich aber ran und so war es eine echte Nervenschlacht die Lysanne am Ende mit 13:11 für sich entschied.  

Im vierten Einzel stand Claudia Pöggeler auf dem Feld. Das Ergebnis von 6:0 und 6:3 sieht sehr viel deutlicher aus als es eigentlich war. Gerade im zweiten Satz waren es doch sehr schöne und spannende Ballwechsel. Claudia war aber doch auf das gesamte Match gesehen zu stark und so war es ein verdienter und klarer Zweisatzerfolg. 

So ging es mit einem 3:1 in die Doppel. Dort konnte man sich auch wieder auf die Doppelstärke verlassen. 

Das erste Doppel mit Lysanne und Kristin gewann in zwei Sätzen recht klar mit 6:2 und 6:4. Nur im zweiten Satz stand es mal kurzzeitig etwas auf der Kippe. Diese Phase wurde aber souverän gemeistert und dem Sieg stand nichts mehr im Wege. 

Im zweiten Doppel spielte Claudia mit Anna zusammen ebenfalls ein starkes Spiel. Den ersten Satz gewannen die beiden mit 6:4 obwohl sie schon mit3:4 im Hintertreffen lagen. Der zweite Satz gestaltete sich noch enger und spannender. Da lagen sie ebenfalls wieder zurück und kämpften sie wieder zurück. Am Ende war es 7:6 Erfolg. Beide Sätze hätten auch in die andere Richtung ausgehen können und so war ein verdienter aber auch etwas glücklicher Sie. 

Nach den erfolgreichen Doppeln stand dann ein verdienter 5:1 Sieg zu Buche und eine weiterhin weiße Weste. Sehr stark Mädels! 

Herren I

Sonntag 16.06.2024 - bei TC Tiefenbach

 

Herren 1 mit Auswärtssieg in Tiefenbach 

 

Voller Vorfreude auf die Partie in Tiefenbach machten wir uns am frühen Sonntagmorgen auf den Weg. Wir wurden sehr nett von unseren Gastgebern empfangen, man kennt sich aus vergangenen Jahren. Auf der wunderschönen Anlage in Tiefenbach konnte Christian leider keinen Sieg einfahren. Pascale war an diesem Tag zu stark und Christian hatte in den entscheidenden Momenten keine Lösung parat. 2:6 4:6.

Sebi konnte dagegen erneut überzeugen. Der Knoten scheint endlich geplatzt und Sebi hatte seinen Gegner Juljan stets im Griff. Nach starker Leistung stand am Ende das 6:3 6:4 für uns auf der Tafel!

Olli hatte mit Michael einen an diesem Tag für ihn passenden Gegenspieler auf der Asche. Gewohnt sicher aber auch sehr druckvoll konnte Olli seine Vorhand klug einsetzen und ließ Michael keine Chance. Der Endstand lautet 6:2 6:1 für Olli.

Marcel hatte in Marc an diesem Sonntag seinen Meister gefunden. Vorerst!

Marc spielte stark auf und Marcel hatte in seinem Spiel keine Antwort auf Marcs Schläge. Der machte kaum Fehler und hatte mit 6:2 6:1 das Spiel gewonnen.

So Stand es 2:2 nach den Einzeln. Aber die Herren des rot weißen TV haben diese Situationen schon oft erlebt, ein Sieg sollte her!

Also haben wir uns überlegt zu splitten, heißt Marcel bekam mit Sebi einen offensiven Partner und Christian mit Olli ebenfalls. So konnten wir tatsächlich unseren Plan in die Tat umsetzen und beide Doppel gewinnen. Sebi und Marcel hatten keine Mühe und spielten bärenstark. 6:2 6:0

Christian und Olli hatten etwas mehr Gegenwehr aber auch hier waren unsere Jungs zu stark 6:2 6:3.

So konnten wir uns belohnen für ein gutes Auswärtsspiel in Tiefenbach. Unter Ikke Hüftgolds Kracher "ich Schwanke noch" haben wir den Sieg in der Umkleide gefeiert😄

Anschließend wurden wir von unseren Freunden aus Tiefenbach gut bekocht und gezapftes 🍺 gab es auch noch 🤤 es war wieder einmal ein herrlicher Sonntag in der Bezirksoberliga in der wir nun nach der Hinrunde einen sehr guten 2. Platz belegen💪 weiter geht's schon morgen im Pokal in Weimar und am 07.07. zum nächsten Heimspiel auf der Lette 👌🎾

 

Herren II

Sonntag 16.06.24 bei TC Dautphetal II

 

Herren II erleiden dritte Niederlage.

 

Am Sonntag waren die Mannen von der Lette in Dautphetal-Holzhausen zu Gast. Nachdem man zuvor zweimal deutlich verloren hatte, sollte nun der erste Erfolg her. Bei teils starkem Wind und entsprechend schwierigen Bedingungen ergab sich allerdings das in dieser Saison bisher gewohnte Bild.

Während Andy sich mit 0:6 0:6 in sein Schicksal fügte, holten die übrigen Jungs immerhin einige Spiele. Stefan bejubelte sein Ehrenspiel mit einem sehenswerten Tänzchen.

Im Doppel dann der erste Triumph. Markus und Andy gewannen überraschend souverän in zwei Sätzen das Doppel 1 mit 7:5 und 6:2. Dieser Erfolg soll und wird Mut machen und nur der Anfang sein!


Herren 30

Sonntag 09.06.2024 - bei Cappeler TV II

 

4.2 Auswärtssieg - Nichts für schwache Nerven!!!

 

Der sprichwörtliche Schalter im Kopf kann ein ziemliches A-Loch sein. Aber der Reihe nach …

Pünktlich um 14 h Uhr fanden sich unsere Gladiatoren der Herren 30 auf der Anlage in Cappel ein, um ihr zweites Saisonspiel gegen den Cappeler TV II zu absolvieren. Es stellte sich heraus, dass noch genügend Zeit für Kaffee und Kuchen war, da auf allen Plätzen noch Matches des Vormittags liefen. Nicht zuletzt durch den mutigen Einsatz von Kapitän Schrö, der die Spieler zur Eile trieb, konnten die ersten drei Einzel um 16:15 h starten. Nach 20 Minuten zeigte sich folgendes Bild: Juli brilliert, 0:4 bei Schrö und 0:4 bei Tim. Eine Viertel Stunde später: Juli brilliert nach Belieben, 2:5 bei Schrö und 0:6 bei Tim. Man fragte sich, was hier eigentlich abgeht. Dann kam der Schalter bei Schrö. Mit einem Fest der Mondbälle zermürbte er seinen Gegner und gewann den ersten Satz noch 7:6. Mit 6:3 im zweiten Satz sicherte er uns den ersten Punkt. Tim kam im zweiten Satz zu Gute, dass der HTV bei der Wahl seiner Spielbälle immer auf höchste Qulität setzt. Die Dinger waren mittlerweile so platt, dass seine knallenden Schläge jetzt doch im Feld landeten und so ging er recht schnell mit 5:2 in Führung. Dann kam der Schalter bei Tim. Das Ergebnis verwalten zu wollen, war keine gute Idee und der zweite Satz und damit das Match ging mit 5:7 verloren. Juli gewann den ersten Satz 6:3 und führte im zweiten Satz 4:1. Dann kam der Schalter bei Juli. Dieser deaktivierte Julis Beine, was seine Bewegungen erschwerte. Nach hartem Kampf ging der zweite Satz 6:7 verloren. Im CTB gab es ein klassisches Pereira-Ergebnis, diese lautete aber leider 8:10 für den Gegner. Michi gewann den ersten Satz schnell mit 6:0. Das erste Aufschlagspiel im zweiten Satz dauerte etwa genauso lange, wie der komplette erste Satz, aber Michi ging mir 1:0 in Führung. Dann kam der Schalter bei Michi. Im Kopf nur noch mit Matsch rettete er sich mit Hängen und Würgen zum einem 3:4. Schrös Versorgung mit Traubenzucker war es zu verdanken, dass Michi sich fangen konnte und den zweiten Satz mit 6:4 für sich entschied. 2:2 nach den Einzeln und man fragte sich erneut, was hier verdammt nochmal abgeht.

Die Doppel mussten es richten und man verließ sich auf die erfolgreiche Aufstellung vom letzten Saisonspiel. Cappel wechselte zwei Spieler aus und wollte sich scheinbar auf frische Kräfte verlassen. Schrö und Tim, die plötzlich aufspielten wie junge Götter, gewannen den ersten Satz 6:4. Die Netzduelle, die hier ausgetragen wurden, waren weltklasse. Juli und Michi gewannen mit einer konzentrieren Leistung den ersten Satz sogar mit 6:2. Dann kam bei allen der Schalter. Die zweiten Sätze wurden mit 3:6 bzw. 2:6 verloren.

Mittlerweile war es 21:15 h aber schei* auf frische Kräfte und vor allem schei* auf Schalter. Wenn die H30 eins können dann CTBs. Juli und Michi gewannen 10:6 und Schrö und Tim „Top Spin“ Schäfer mit 13:11. Insgesamt ging das Spiel gegen den vermeintlich ärgsten Konkurrenten in der Gruppe mit 4:2 an den TV RW. Halleluja! Trotz der fortgeschrittenen Uhrzeit warfen die Cappeler noch den Grill an und der schei*-verdammt geile und bärenstark erkämpfte Sieg konnte in fröhlicher Runde gefeiert werden. Die Feier wurde dann noch ein wenig in unserem Vereinsheim fortgesetzt, wo auch schon einige Schalter umgelegt waren.

Kommenden Sonntag ist Heimspiel … gegen Cappel III … wir freuen uns drauf.

Damen

Sonntag 09.06.24 - gegen TC Dauthpetal II

 

Damen weiterhin mit weißer Weste.

 

Bei wieder besten Bedingungen auf der Anlage in Schröck stand das Spiel gegen den TC Dautphetal II an. Am Ende sprang ein 4:2 für unsere Damen heraus. 

Alina Schäfer gewann ihr Spiel nach 2 Stunden und 20 Minuten in zwei Sätzen. Im ersten hart umkämpften Satz behielt Alina mit 7:6 die Oberhand. Im zweiten war es etwas ´deutlicher´ aber nicht minder spannend. Sie gewann den Satz mit 6:4 und somit auch das Spiel. 

Deutlich schneller war das Spiel von Anouk Hoffmann beendet. In zwei deutlichen Sätzen gewann sie im Schnelldurchgang mit 6:0 und 6:0. 

Lysanne Yeliz Kröck verlor dann leider ihr Einzel in einem spannenden Match in drei Sätzen. Den ersten Satz gewann sie nach einem 3:5 Rückstand noch mit 7:5. Der zweite Satz ging mit 4:6 verloren. So musste der Champions Tie-Break entscheiden. In diesem hatte ihre Gegnerin mit 10:7 das etwas glücklichere Ende und das Spiel mit 2:1 gewonnen. 

Im vierten Einzel war es wieder eine deutliche Angelegenheit für Kristin Schäfer. In zwei Sätzen mit 6:0 und 6:1 gewann Kristin ohne Probleme. Mehr muss man gar nicht dazu schreiben.  

So stand es nach den Einzeln 3:1 für unsere Mädels. 

Lysanne und  Alina gewannen auch ihr drittes gemeinsames Doppel in dieser Saison souverän mit 6:0 und 6:1.  

Das zweite Doppel spielten Annabell und Kristin. Im ersten Satz machten die beiden ihre Sache sehr gut und gewannen ihn mit 6:3. Im zweiten Satz kamen ihre Gegnerinnen besser ins Spiel und konnen ihn ihrerseits mit 6:2 gewinnen. So musste zum zweiten mal an diesem Tag der Champion Tie-Break entscheiden und da hatte das Doppel aus Dautphetal mit 10:5 das bessere Ende für sich. 

Was aber nichts an der Tatsache ändert, dass das Spiel verdientermaßen von unseren Damen mit 4:2 gewonnen wurde. Es war somit der dritte Erfolg im dritten Medenspiel der Saison. Da kann man nur sagen „Herzlichen Glückwunsch!“ 

 

Was es noch zu erwähnen gilt ist, dass bei diesem Spiel doch ein paar Zuschauer anwesend waren. Sehr schön! 

 

Herren I

Sonntag 09.06.2024 - gegen SV Neuhof

 

Herren 1 mit Heimsieg

 

Am vergangenen Sonntag begrüßten die Herren 1 die Gäste aus Neuhof zum Punktspiel in Dreihausen.

Zu Beginn konnte Christian ein sicheres 6:1 6:1 einfahren. Solide und konzentrierte Leistung. Sebi hatte deutlich mehr Arbeit vor der Brust. Nach starkem ersten Satz mit 6:2 konnte J.Ebert mit 3:6 zurückkommen. Im Match Tie-Break hatte Sebi letztlich das mutigere Auftreten und somit das glücklichere Ende auf seiner Seite. 10:8 und endlich wieder ein Sieg in einem Mannschaftsspiel seit laaanger Zeit

Die beiden Einzel von Oli und Marcel waren wiederum deutlich. Marcel konnte gegen einen überragend aufgelegten Alexander M. leider nichts ausrichten und verlor glatt. Oli konnte mit wiederholt starker Leistung seinen Gegner in zwei Sätzen besiegen. 6:1/6:4.

So konnten die Herren mit dem 3:1 nach Einzeln in die Doppel gehen.

Den Punkt zum Sieg erspielten Sebi/Oli im Doppel 2. Unglaublich sicher und druckvoll konnten die beiden die Punkte gestalten und ließen Alexander/Noah keine Chance. Damit war der Heimsieg eingetütet

Marcel und Christian hingegen fighteten für den 5. Punkt und einem sehr klaren Ergebnis. Nach tollem ersten Satz den die Grundler mit 7:6 erkämpften hatten die Neuhofer Jannik und Louis im zweiten Satz die Oberhand. So musste hier der Match Tie-Break entscheiden. In einem knappen Spiel -hochspannend - behielten die Auswärts-Jungs aus Neuhof den 10:8 Sieg in den Händen. Schade für uns, aber am Ende steht das gerechte 4:2 für den rot weißen TV Ebsdorfergrund!

Man muss sagen das wir tolle Bedingungen hatten; das Wetter Top und auch viele Zuschauer die uns unterstützten. Da machte sich die ein oder andere Runde Hopfensaft auf dem Vereinsgelände freudig vom Kühlschrank in die Kehle - herrlich

Ein klasse Tag, wie immer nette Gäste aus Neuhof, faire und gute Tennisspiele, ein zünftiges Barbecue und das anschließende Match der 2. Herren rundeten den Sonntag ab. Wir freuen uns auf kommenden Sonntag, da spielen wir Auswärts in Tiefenbach, ein erneut sehr wichtiges Spiel im Klassenkampf der Bezirksoberliga! #tvrotweiß #heimsieg


Herren II

Sonntag 09.06. - gegen TSV Kirchhain II

 

Niederlage trotz toller Kulisse

 

Im ersten Heimspiel der Saison gab es für die Herren um Mannschaftsführer Andy wenig zu holen. Gegen die junge laufstarke Truppe aus Kirchhain hieß es am Ende deutlich 0:6 bei null gewonnenen Sätzen. 

Dabei waren Wetter und Spielbeginn durchaus vielversprechend. Bei strahlendem Sonnenschein lieferte sich Niklas mit seinem Gegner teils packende Grundlinienduelle und hielt das Spiel lange offen. Stefan Lisiecki (soweit bekannt nicht verwandt mit Bum-Bum-Biene) sicherte sich auf dem Platz 2 in seinem ersten Pflichtsspiel immerhin das ersehnte Ehren- Spiel. 

Nur wenig besserte sich, als erst Johannes und dann Andy den Court betraten, waren die Kirchhainer letztlich in allen Belangen treffsicherer. 

Unter den Augen einer starken Kulisse ließ sich schließlich auch in den Doppelpaarungen kein Sieg mehr erringen.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und schauen zuversichtlich auf das Auswärtsspiel in Dautphe bereits kommenden Sonntag, wenn auch durch krankheits- und urlaubsbedingte Abwesenheiten eine durchgewürfelte Mannschaft auflaufen dürfte!

Damen

Sonntag 26.05. - gegen TSV Kirchhain II

 

Damen führen nach zwei Spieltagen Tabelle an

 

Nach zwei Spieltagen führen unsere Damen zu-sammen mit dem TC Stadtallendorf und dem

Cappeler TV die Tabelle ohne Niederlage an. 

 

Im ersten Heimspiel der Saison ging es bei bestem Wetter in Schröck gegen die Damen des

TSV Kirchhain II. 

Kirchhain gewann ihrerseits das erste Spiel gegen Dautphetal II mit 6:0. 

Wie beim Sieg gegen Unterrosphe gewannen unsere Damen auch dieses Spiel mit 5:1 auf eindrucksvolle Weise.  

An diesem Sieg waren Lysanne Yeliz Kröck, Alina Schäfer, Claudia Pöggeler, Fabienne Heidt und Anna Kuhl beteiligt. 

Da kann man nur sagen „Weiter so Mädels“. Es wäre schön, wenn beim nächsten  Heimspiel am 9. Juni in Schröck gegen Dautphetal der eine oder andere Zuschauer vorbeischauen würde.

 

Spielbeginn ist um 9Uhr. 

 

Damen

Sonntag 05.05.24 - bei TV  Unterrosphe

 

Geglückter Saisonstart für Damen-Team

 

Im ersten Saisonspiel ging es gegen den TV Unterrosphe. Das Match wurde auswärts mit 5:1 souverän gewonnen.

Es war ein sehr guter Auftakt mit einer tollen 

Mannschaftsleistung und auch mit neuer Teamzusammensetzung. 

 

Den Sieg holten Lysanne Yeliz Kröck, Kristin Schäfer, Claudia Pöggeler, Anna Kuhl und Alina Schäfer. 


Herren I

Sonntag 26.05. - bei BW Petersberg

 

Herren 1 holen unentschieden in Petersberg

 

Am frühen Sonntagmorgen machten sich die Männer auf den Weg nach Petersberg. Die Gastgeber traten ersatzgeschwächt an, lediglich zwei der fünf stärksten Petersberger waren an diesem Tag anwesend. Bei strahlendem Sonnenschein auf dem roten Ascheplatz konnte Christian ganz klar gewinnen. 6:0 6:1.  Olli hatte seinen Gegner mit einem 6:0 6:0 besiegt - humorlos. Soweit die Pflichtaufgaben. Sebi hatte mit Maximilian einen ebenbürtigen Gegner. Nach hart umkämpften 7:5 5:7 musste der Match Tie-Break entscheiden. Nach 5:1 Führung musste Sebi doch noch mit 7:10 seinem Gegner gratulieren - enttäuschend. Marcel hatte mit Vereinstrainer Max einen dicken Brocken vor der Brust. Marcel verkaufte sich sehr gut und hatte einige gute Bälle gespielt jedoch wusste Max im richtigen Moment immer eine bessere Antwort auf Marcels fragen... 1:6 1:6. 

 

Im Doppel konnten wir mit je einem klaren Sieg und einer klaren Niederlage leider nicht mehr als das Unentschieden rausholen. Christian und Marcel waren ganz klar überlegen und ließen nichts anbrennen. Sebi und Olli hatten mit den beiden Mäxen an 1&2 die Spieler des Tages im Doppel 1. Leider reichte es nicht zu mehr als 5 Spielen und mit 3:6 2:6 war das Unentschieden gerechtfertigt. Wir ließen uns dennoch nicht unterkriegen und das obligatorische Duschbier entschädigte die ein oder andere Enttäuschung des Tages. Zuhause haben wir noch unsere Herren 30 zum Sieg applaudieren können und so neigte sich der Tag dem Ende. In 2 Wochen geht's daheim weiter beim wichtigen Match gegen Neuhof!

Herren II

Sonntag 26.05. - bei MSG Lohra/Weimar/Cölbe

 

Herren II unterliegen in Lohra

 

Etwas weniger deutlich als es das Resultat am Ende glauben lassen mag verloren die Herren II um Jungspund Niki das erste Saisonspiel in Lohra. 

 

Dabei hatte die Zweitvertretung in Markus einen Debütanten in seinen Reihen, der direkt überzeugen konnte und als einziger Sieger das Feld verließ, während insbesondere Niki und Andy in ihren Einzeln wenig Land sahen. Leider ließ sich auf rotem Sand in den Doppeln das Ruder nicht mehr rumreißen, sodass Markus‘ Auftritt letztlich einziger Lichtblick in sportlicher Hinsicht blieb. Neben dem Platz gefiel neben der Gastfreundschaft der Lohraner sicherlich die Anreise im Jeep und die abendliche Pizza. Immer weiter TVRW1984!

 

Demnächst auf heimischem Rasen 


Herren 50

Samstag 04.05. - bei TC Elnhausen

 

4:2 in Elnhausen

 

Die 50er feierten einen gelungenen Saisonstart in der Kreisliga A beim TC Elnhausen. An Position 1 und 2 ließen Stefan Honig und Thorsten Kelm nichts anbrennen und gestatteten ihren Gegnern nur jeweils einen Punkt pro Satz. Honig ist damit nun eine Saison und ein Spiel im Einzel ungeschlagen. Für Mirko Claus und Gerhard Hopp gab es hingegen nichts zu holen. Beide fanden nicht zu ihrem Spiel und verloren deutlich in zwei Sätzen. Die Doppel mussten also die Entscheidung bringen. Honig/Claus spielten konzentriert und nutzten ihre Chancen konsequent. Sie gewannen klar 6:1, 6:1. Dann blieb Zeit, auf das zweite Doppel zu schauen, in dem Kelm/Priemer um den Sieg spielten. HD Priemer bewies eindrucksvoll, warum er weiterhin wichtig für die 50er ist und harmonierte gut mit Thorsten Kelm. Sie rangen ihre Gegner mit 6:2, 6:4 nieder und gewannen den entscheidenden vierten Punkt! Nun ist Zeit bis zum 25. Mai, wo das erste Heimspiel gegen TV Marburg 2 stattfindet. Alle Vereinsmitglieder sind eingeladen, unsere „Oldies“ zu unterstützen!

Herren 50

Samstag 25.05. - gegen TV Marburg II

 

Gelungener Heimauftakt

 

Das Herren 50-Team gewinnt in der Besetzung Stefan Honig, Thorsten Kelm, Mirko Claus und Rolf Seidl auch sein zweites Saisonspiel in der Kreisliga A. Die Begegnung gegen die sym-pathischen Gäste vom TV Marburg II endet mit 6:0.  Lediglich ein Satz ging dabei in den sechs Matches an das Team aus Marburg.

 

Hervorzuheben ist die souveräne Leistung von Routinier Rolf Seidl, der seinen Gegner trotz urlaubsbedingter Trainingspause deutlich mit 6:0 und 6:1 in die Schranken wies.

 

Der erfolgreiche Heimauftakt klang mit einem gemütlichen Beisammensein mit netten Gästen und sonnigem Wetter aus. 

 

Weiter geht es für die Herren 50 am 08.06. mit dem Auswärtsspiel beim SV Bauerbach.

Herren 30

Sonntag 26.05. - gegen MSG Kirtorf /Hom/Ndkl

 

Saisonstart der H30 geglückt

 

Am Sonntag den 26.05.2024 war es endlich so weit: die Herren 30 durften in der Kreisliga A in die neuen Saison starten. Bei bestem Wetter stand um 14 h das Heimspiel gegen die Recken aus Homberg an. Schon am Vormittag konnte man in den Genuss von hochkarätigem Tennis der Damen kommen, welche sich beeilten, so dass der Herren pünktlich um 15 h das erste Einzel starten konnten. Schrö spielte auf wie ein junger Gott und ließ seinem Gegner mit 6:0 6:1 keine Chance. Juli hatte ein Paar Probleme mit seinem Aufschlag, konnte aber mit seinen gewohnt sicheren Grundschlägen den ersten Satz mit 6:3 für sich entscheiden. Im zweiten Satz erschien die erste Mannschaft zurück von ihrem Auswärtsspiel, was Juli euphorisch übermannte. So ging der zweite Satz 2:6 verloren, muss ja aber auch, denn Juli ohne CTB ist wie ne Bretzel ohne Butter. 10:8 im CTB - 2:0 für den TVRW. Tims Einzel klang die meiste Zeit wie Silvester in Berlin. Jeder Schlag knallte übers Gelände. Leider musste sich Tim in 3 Sätzen knapp geschlagen geben (4:6 6:3 8:10). Weils dann schnell gehen musste, ließ Michi im letzten Einzel seinem Gegner ebenfalls keine Chance und gewann mit 6:0 6:2. Die Ausgangslage für die Doppel war also denkbar gut und so spielten die Sportskanonen aus dem Grund dann auch auf. Tim und Schrö, der einen Bombentag erwischt hatte, gewannen mit 6:0 6:1. Das Veriensmeisterdoppel Juli / Michi hatten eine kurze Schwächephase im ersten Satz, gewann aber letztendlich doch recht deutlich mit 6:4 6:1.

Insgesamt war es also ein souveräner 5:1 Erfolg, der ausgiebig mit Fleischkäse und Bier gefeiert werden wollte. Einzig die olfaktorischen Belästigungen durch einzelne Vereinsfunktionäre trübten zweitweise die Stimmung und das Augenlicht mancher Anwesenden.



Achtung! Unser Fanshop ist online.

 

 

Jetzt kann bestellt werden.

ACHTUNG! Zum Start haben wir euch für die nächsten 14 Tage einen Eröffnungsrabattcode generiert. So genießen alle Mitglieder bei Eingabe des folgenden Gutscheincodes einen Eröffnungsrabatt von 15% auf den Gesamtbetrag. Dazu einfach bei der Bestellung den Gutscheincode "start15-20518" eingeben. (Der Rabattcode ist nicht kombinierbar mit anderen Mengenrabatten. Gutscheine sind von der Rabattierung ausgeschlossen)



Das waren die 6. Ebsdorfergrund Open 2023



Ehre wem Ehre gebührt...

 

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen des Tenniskreises Marburg-Biedenkopf wurden am 25.02.23 in Stadtallendorf vier unserer verdientesten Mitglieder für ihre langjährige Vorstandstätigkeit in unserem Verein mit der Ehrenmedaille des Tenniskreises geehrt.

 

Im Bild von links:

Richard Wagner, Hans-Dieter Priemer, Rolf Seidl, Werner Weimer


Forderungsrangliste

Unsere Herren duellieren sich in dieser Saison wieder im Rahmen einer Forderungsrangliste.

Interessenten wenden sich bitte an Sebastian Geiler.