Ebsdorfergrund Open

3. Ebsdorfergrund Open 2018

Am letzten Wochenende im Juli fand am 28./29.7.2018 nunmehr die dritte Auflage der Ebsdorfergrund Tennis Open in Dreihausen statt. Bei hochsommerlichem, fast trophischem Wetter setzte sich in einem dramatischen Finale erneut der Vorjahressieger Sascha Heinmoeller vom TC 79 Rengshausen gegen den starken Nicolas Eckl vom TV 1965 Marburg durch. Am Ende stand es 7:6, 0:6 und 10:4 für den großen Kämpfer Heinmöller. Der ungesetzte Überraschungsfinalist Eckl durfte sich damit trösten, stolze 450 LK-Punkte in Dreihausen erspielt zu haben. Das Spiel um Platz 3 konnte Mathis Heinrich vom TV Cappel gegen Jonas Eley vom TV Wehrda 6:3 und 6:4 für sich entscheiden. Die abschließende Siegerehrung nahm wieder die erste Beigeordnete der Gemeinde Ebsdorfergrund Elisabeth Newton gemeinsam mit Turnierdirektor Christian Seidl vor.

Der TV Rot-Weiss Ebsdorfergrund 1984 e.V. bedankt sich bei allen Teilnehmern, allen Zuschauern, seinen Sponsoren und besonders bei allen freiwilligen Helfern ganz herzlich.  Alle Ergebnisse im Überblick  

Sieger der 3. Ebsdorfergrund Tennis Open 2018
v.l. Jonas Eley (4.Platz), Mathis Heinrich (3.Platz), Sascha Heinmoeller (1. Platz), Nicolas Eckl (2.Platz), Hans-Dieter Priemer, Elisabeth Newton, Christian Seidl

2. Ebsdorfergrund Open 2017

Tollen Sport und spannende Spiele sahen die Zuschauer der 2. Ebsdorfergrund Tennis Open am 05. und 06. August auf der Tennisanlage in Dreihausen. Am Samstag fanden die Begegnungen des Achtel- und Viertelfinales statt.

In hochklassigen Matches setzten sich am Ende drei der vier gesetzten Spieler durch, die dann am darauffolgenden Sonntag die Halbfinal-Spiele bestreiten durften.

Im ersten Halbfinale besiegte der an Nummer 3 gesetzte Bastian Christ vom TC Fernwald den an Nummer 1 gesetzten David Walter vom TC Rot-Weiss Bad Nauheim knapp in drei Sätzen mit 6:3 5:7 10:4. Das zweite Halbfinale bestritten der Vorjahressieger und Lokalmatador Sebastian Geiler vom ausrichtenden TV Rot-Weiss Ebsdorfergrund 1984 e.V. und der ungesetzte Sascha Heinmoeller vom TC 79 Rengshausen. Nach verlorenem ersten Satz gelang es dem Titelverteidiger, den zweiten Satz mit 6:4 zu gewinnen. Die Entscheidung um den Einzug in das Finale musste im Match-Tiebreak fallen. Hier behielt der sympathische Heinmoeller nach großer kämpferischer Leistung mit 11:9 die Oberhand.

Im anschließenden Spiel um Platz 3 war Sebastian Geiler verdient in zwei Sätzen (6:4, 7:6) gegen David Walter (TC Rot-Weiss Bad Nauheim) erfolgreich. Das Finale zwischen Bastian Christ (TC Fernwald) und Sascha Heinmoeller (TC 79 Rengshausen) wurde zu einer packenden Angelegenheit. Der erste Satz ging mit 6:2 noch deutlich an Christ. Im zweiten Satz zeigte Heinmoeller erneut sein Kämpferherz und schaffte den Satzausgleich. Im Match-Tiebreak war es wieder Heinmoeller, der mit 10:8 das bessere Ende für sich behaupten konnte und sich damit Ebsdorfergrund Open Champion 2017 nennen darf. Die abschließende Siegerehrung nahm die erste Beigeordnete der Gemeinde Ebsdorfergrund Elisabeth Newton gemeinsam mit Turnierdirektor Christian Seidl vor.

Die Veranstalter vom TV Rot-Weiss Ebsdorfergrund 1984 e.V. waren über die gezeigten sportlichen Leistungen ebenso erfreut, wie über das rege Zuschauerinteresse an beiden Turniertagen. Alle Ergebnisse im Überblick  

Sieger der 2. Ebsdorfergrund Tennis Open 2017
v.l. Sebastian Geiler (3. Platz), Bastian Christ (2. Platz), Sascha Heinmoeller (1. Platz), Christian Seidl, Elisabeth Newton

1. Ebsdorfergrund Open 2016

Bei hochsommerlichem Wetter fanden am 13. und 14. August die ersten Ebsdorfergrund Open für Herren der Leistungsklassen 12-23 statt. Insgesamt 20 Spieler aus ganz Deutschland sind der Einladung des TV Rot-Weiss 1984 gefolgt. Neben drei Spielern aus dem Rhein-Main-Gebiet und einem Spieler aus München waren es Aktive aus dem gesamten heimischen Tennisbezirk, die an zwei Tagen den ersten Ebsdorfergund Open Champion ausspielten.

 

Auf die Qualifikation, die am Samstag bereits ab 8:00 Uhr gespielt wurde, folgten am Samstagnachmittag die Begegnungen des Achtel- und Viertelfinales. In hochklassigen Matches wurde bis zur Dämmerung gegen 21:00 Uhr um die vier Plätze im Halbfinale gekämpft. Am Ende waren es die vier Top-Gesetzten, die sich dann am Sonntag im Halbfinale gegenüberstehen sollten.

 

Im ersten Halbfinale setzte sich Fabian Steinmann vom TV Wehrda gegen Manfred Hahn vom TC Rauischolzhausen durch. Nach verlorenem ersten Satz (4:6) musste Hahn wegen Verletzung leider frühzeitig aufgeben. Das zweite Halbfinale zwischen Valentin Eckert vom TC Marburg und Sebastian Geiler vom ausrichtenden TV Rot-Weiss Ebsdorfergrund entwickelte sich zu einem hoch spannenden Drei-Satz-Krimi. Nach insgesamt fünf abgewehrten Matchbällen gelang Geiler noch der Sieg im Champions-Tiebreak mit 7:6, 6:7, (15:13). 

 

Das abschließende Finale zwischen Fabian Steinmann (TV Wehrda) und Sebastian Geiler (TV Rot-Weiss Ebsdorfergrund) ging nochmal über drei volle Sätze und endet mit einem letztlich verdienten Sieg 6:4, 1:6, 6:2 für Lokalmatador Sebastian Geiler.